Montag, Januar 12, 2009

hin und her

..überlegt habe ich, wie ich diesen post vertexte. schliesslich ist das aber alles nur nebensache, denn ein mit der post gekommenes geschenk möchte ich endlich als anlass nehmen, die mir im letzten jahr zum geburtstag, einfach so zwischendrin mit extra viel liebe und zu weihnachten erhaltenen wolligen geschenke zu zeigen. ich habe mich wirklichwirklich über alle sehr gefreut und weiss gar nicht, womit ich das verdient habe. und auch wenn ich ein bisschen undankbar scheine, weil ich mich erst jetzt "öffentlich" bedanke, so heisst das nur, dass ich all die schönen dinge ganz egoistisch noch ein kleines bisschen länger nur für mich haben wollte. ihr lieben, tausend tausend dank!

der "stein des anstosses" von frau merliane:



"a little can of paint"-kit von lorna's laces. farbe blackberry. wunderwunderschön, ganz nach meinem geschmack und so schön katzensicher verpackt, dass ich es auf den tisch stellen und bewundern kann! das ganz besondere ist, dass frau merliane mich offenbar so sehr mag, dass sie mir trotz des verfilzens des letzten geschenkes nochmal so eine wunderbarkeit verehrt - ich weiss es zu schätzen und werde besser darauf achten, versprochen!

aus dem norden kam schon in der adventszeit ein weihnachtlicher karton:


(alle fotos © frau wolligkeiten)

die reizende frau wolligkeiten hat einen absoluten blick fürs besondere - für selbstgemachtes gleichwohl wie für das handwerk anderer künstler. ich kenne niemanden sonst, der an so vielen fronten zugleich so wunderbare dinge mit seinen eigenen händen schafft und dabei die für einander perfekten materialien zusammenbringt.


(oberstes foto © frau wolligkeiten)

last but not least die frau mit der unendlichen geduld. niemand hat so viele birchs wie sie gestrickt, und der schönste von allen kam letztes jahr mit der geburtstagspost:




meine erste erfahrung mit lace-garnen; nie hätte ich geglaubt, dass so ein bisschen wolle so kuschelig sein kann, wie eine wolkige umarmung. und dass frau flimmerglimmer lila genauso liebt wie ich, war an weihnachten mein grosses glück:



ein lila traum, mrs. beeton aus merino und mohair mit wunderbaren perlen in lilalau! bleibt nur noch zu klären, was wir als nächstes stricken, dann vielleicht mal mit anderer farbverteilung!? *zwinker*

ihr lieben, habt vielen vielen dank für die wunderbaren dinge! ich muss im letzten jahr wirklich sehr brav und manchmal ein guter mensch gewesen sein und freue mich sehr über das, was hinter diesen dingen steht und was sie über das offensichtliche hinaus bedeuten.

1 Kommentar:

Astrid hat gesagt…

Hach, schmelz. Schön, wenn dir die Sachen gefallen. Mittlerweile habe ich mir ja nun auch einen Birch gestrickt und es ist wirklich erstaunlich wie warm so wenig Wolle sein kann.
Im Moment stricke ich nix - es ist die Pest - Strickflaute, kein Antrieb - und heute ist Training - fast 2 Stunden garantierte Strickzeit. Ich seh mich schon wieder zur Birchnadel greifen.