Mittwoch, November 19, 2008

adventsbacken

man nehme:

1. einen drachen. stelle sich ihm, zähme ihn, bekuschle ihn:



2. ein nordlicht. bestaune es, beschaue es, traue sich:



3. und dann: stricke man! weiter, weiter, immer weiter, reihe für reihe; stricke kleine bobbel und rechte maschen, bringe alles in eine form:



4. namensschildchen ran und ab damit auf den weihnachtsmarkt!



ich hoffe, dass meine socken im bremen muster einen glücklichen käufer finden. den erlös behält die grundschule-im-grünen, in der wir unser monatliches spinnertreffen abhalten.

dass die schule mit ihrem bauernhof, den schafen und all den kreativen möglichkeiten für die kinder etwas ganz besonderes ist, wussten WIR schon länger. jetzt hat die schule den zukunftspreis 2008 bekommen und den berliner umweltpreis für die umwelttheatergruppe.
wie ich finde, vollkommen zu recht und ich hoffe, dass sie ein beispiel und vorbild auch für andere schulen ist!

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Oh...klasse Socken Cecie, das Muster kenn ich noch gar nicht...und klasse, wohin der Erlös geht. BIn schwer beeindruckt!!

Liebe Grüße Andrea

Buecher-undWollkistchen hat gesagt…

Das Muster sieht mit der Wolle echt wunderschön aus. Ich sollte es vielleicht auch mal wieder stricken ;-)
Hoffe, die Socken verkaufen sich gut.
Fühl Dich geknuddelt
Kristin

Lorelei hat gesagt…

Oh, prettyful! Das wär' doch was für die Tweedwolle, die ich aus Ösiland mitgebracht habe …