Montag, April 07, 2008

status quo

nach zwei wochen hartnäckiger rüsselpest lebe ich derzeit mit heftiger schniefnase dank sinupret - aber alles ist besser als kopfschmerzen bei erkältung, die mich nur noch mit dem kopf gegen die wand rennen lassen. allgemein lebe ich derzeit nach meinem lieblingsmotto: "ich hoffe ich werde auch mal so alt, wie ich mich fühle!".
neben kopf- und knieschmerzen tun sich grad ein bis zwei tennisarme (termin beim orthopäden nach über 2 monaten dauerschmerz ist endlich für donnerstag ausgemacht) und meine rückenschmerzen mächtig hervor, was zum grossteil an wenig bewegung in den letzten wochen liegt. da mein gesicht mir keine ausrede mehr gibt mich zu hause zu verstecken, hatte ich für heute morgen einen massagetermin vereinbart (der ganze rücken von schultern bis zum kreuzbein ist eine einzige harte, verklebte masse) und werde mittwoch zum schröpfen gehen. ich weiss, dass ich hinterher wie grün und blau geschlagen aussehen und mich auch ein bisschen so fühlen werde, aber nichts lockert die muskeln so gut wie ein paar schröpfköpfe an den richtigen stellen und dann laufe ich hoffentlich auch wieder lieber und besser.

letzte woche war ich in der atopie-spezialsprechstunde der charité berlin (den termin hatte ich anfang januar gemacht), bin mit der verschriebenen hautcreme aber recht unglücklich: ein kleines döschen nicht rezeptpflichtiger mischung kostete mich über 14 EUR und das zeug brennt höllisch auf meinen offenen stellen. die werden seit mitte februar immer schlimmer und sind irgendwie nicht in den griff zu kriegen, aber ich möchte so lange es geht auf cortison verzichten.

bezüglich meiner kur lässt sich die rentenversicherung wahnsinnig zeit (kurantrag von der kv abgeschickt am 13.03., posteingang bei der rv am 26.03., eingang beim sachbearbeiter 31.03. *GNAAAA*!), während mir hier zu hause - immernoch krankgeschrieben - mächtig die decke auf den kopf fällt. ich weiss, dass viele meiner strickerfreunde gern mal ein paar wochen zuhaus mit musse vor sich hinstricken würden, aber mit schmerzendem ellenbogen und dumpf vor sich hinwartend ist das was anderes.

hört sich alles mächtig negativ an? isses gar nicht. ich merke, wie meine lebensgeister unter all den schmerzen und dem gejammer mächtig rumoren und nicht erwarten können, wieder voll loszulegen. nachdem ich eine zeit ziemlich orientierung- und lustlos durch die tage geschlichen bin, kann ich es jetzt kaum erwarten zu meiner alten form zurückzufinden und dinge mit power anzugehen.
im moment bin ich noch ziemlich blog-, telefon- und mailmüde, also habt ein bisschen nachsicht mit mir, aber ich bin wieder stark im kommen ;o)

habt eine schöne woche!

Kommentare:

Astrid hat gesagt…

Heyho, immerhin geht es aufwärts!
Liebe Grüße!
Astrid

sophie hat gesagt…

na dann mal weiterhin nicht unterkriegen lassen, von der blöden neurodermitis und den tennisarmen. alles gute!

Heike hat gesagt…

Hallo,
dir auch eine schöne Woche und festes Daumendrücken für all deine Vorhabe und Pläne!
Nach so einer Talsohle muss es einfach wieder aufwärts gehen!
LG Heike

Knittaxa hat gesagt…

Hallo Cecie!
Zu Deinen Tennisarmen: Hab mich Monate damit rumgeplagt: kombinierte Tennisarme und Golfarme! Die Tennisarme habe ich inzwischen weggekriegt mit Hilfe einer Epikondilitisspange. Kann man sich verschreiben lassen, ist eine "Druckspange ", die auf einen bestimmten Punkt unterhalb des Ellenbogenschmerzes drückt. Und absolute Ruhe für die Arme...
Meine Golfarme habe ich aber immer noch...

Liebe Grüße
Knittaxa

Cecie hat gesagt…

liebe sanne,

als ich bei euch war hat kristin mir gesagt, ich solle zum orthopäden gehn und mir genau so ein teil verschreiben lassen - deswegen hab ich mich jetzt endlich durchgerungen und den termin gemacht ;o)

was ist der unterschied zwischen tennis- und golfarm? letzteres kenn ich nich...

vielen dank für die info & liebe grüsse!

kidcat hat gesagt…

Bei dir scheint es ja langsam Bergauf zu gehen. Das ist schön!

Wenn deine Blogmüdigkeit etwas nachlässt hätte ich ein Stöckchen für dich im Blog. ;)

Susi hat gesagt…

Oh Tennisarme - meinereiner hat das seit 2 Jahren und ich krieg dann immer diese fiesen AUA-Spritzen... oder du kannst Dir Spangen verschreiben lassen für die Arme. Helfen, sind aber ziemlich ungewohnt. Und die Rüsselpest... nunja scheint ein Virus zu sein.
Ich wünsche trotzdem nochmal gute Besserung - es geht ja doch irgendwie immer aufwärts.
LG Susi