Dienstag, Februar 26, 2008

schwarztee-umschläge

...gehen wie folgt:

schwarzen tee aufbrühen: der allerbilligste al*di-beuteltee ist dafür gut genug. ein, zwei beutelchen, heisses wasser drauf und dann reichlich ziehen lassen, gern 20 minuten.

dann mullkompressen oder babymullwindeln oder baumwolltaschentücher eintauchen, richtig vollsaugen lassen und dann vorsichtig auswringen und auf gesicht, hals oder die betreffenden stellen legen und ein bisschen andrücken. die umschläge wirken kühlend und nach einer weile (vielleicht so 10 min) fängt es an, ein bisschen zu pieken und zu kribbeln. dann die umschläge noch einmal in den tee tauchen, auswringen und noch einmal für ca. 10 min auflegen. die haut wird darunter dann sehr trocken, spannt und kribbelt und kann auch anfangen zu jucken. dann die umschläge abnehmen und die haut unbedingt gut mit einer reichhaltigen pflege eincremen.

die ganze aktion kann man ruhig ein, zweimal am tag machen. bei mir sieht man sofort nach dem abnehmen der umschläge, dass die haut ein bis zwei nuancen heller wird. man kann sicherlich einen betroffenen finger auch in eine tasse mit schwarzem tee tauchen, fürs gesicht ist das aber eher nicht empfehlenswert ;o)

pflanzliche cremes wie tanno*lact, tanno*synth oder zar*zenda enthalten ebenfalls gerb- und oder harnstoffe - sind aber meines wissens verschreibungspflichtig (und ich habe mit banalem schwarztee bessere erfahrungen gemacht).

Kommentare:

GEM hat gesagt…

Der ganz billige Schwarztee ist dafür genau richtig, da in diesem noch die meisten Gerbstoffe drin sind (als Mama kenn ich es für wunde Brustwarzen und wunden Babypo ;-) )

...AnnaRose... hat gesagt…

In irgendeiner Lavendelschaf-Ausgabe war mal ein Rezept fuer ein Kraeutertee-Bad drin, dass bei juckender Haut hilft. Leider kann ich momentan nicht nachschauen und alle 5 Kraeuter kriege ich nicht mehr zusammen. Ich hatte das bei meiner eitrigen Mallorca-Akne ausprobiert und es hat gut geholfen. Aber vielleicht teste ich es das naechste Mal auch mit schwarzem Tee, wenn's mir nicht wieder einfaellt.
Ich glaub', dass Wetter hier in Calgary waere wirklich nichts fuer Dich: extrem trockene Luft, die selbst unempfindlicherer Haut zu schaffen macht, und alle Nase lang aendert sich das Wetter, teilweise um 10, 15 Grad innerhalb eines Tages, Migraene laesst gruessen...

Liebe Gruesse,
Anne