Mittwoch, November 11, 2009

aggressionsgarantie

...deutsche post!

zwei sendungen habe ich heute erhalten, beide sind ne frechheit: der 1. brief von frau knitaholic längsseitig komplett aufgerissen, wurde er mir kommentarlos bei abholung übergeben. auf meine frage hin, ob sowas nicht anders gehandhabt werden könne, zuckte die dame am postschalter mit den achseln, meinte das wäre ja nur ein einfacher brief und läge am zusteller - vielleicht sei der brief nass geworden. klar, gestern (als zugestellt wurde) hat es hier in strömen geregnet den ganzen tag! ich weiss das, denn ich war unterwegs, sonst hätte ich den brief ja entgegengenommen. komisch ist auch, dass die dicke buntstift(!?)schrift auf dem brief kein bisschen gelitten hat, der umschlag glatt und neu aussieht - nur eben die längskante offen ist. briefe können unterwegs mal leiden, ok, aber die art und weise wie (dummfrech) mit solchen fragen dann umgegangen wird, ist nochmal ne andere geschichte und für mich absolut nicht akzeptabel.
die 2. sendung passte offenbar nicht in den briefkasten und wurde daher mit einer ecke lässig im schlitz eingeklemmt - jeder aus dem haus hätte mit einem kleinen rupf das buch an sich nehmen können. wie, man hätte ja klingeln und mich bitten können, runterzukommen und die sendung entgegenzunehmen? macht arbeit, schliesslich war ich ja heute den ganzen tag daheim!

echt, es KOTZT MICH AN! ich weiss, dass es nix bringt und aufregen für meinen blutdruck eher hinderlich ist, aber ich glaube, es wird mal wieder zeit für einen anruf bei der chefin der zusteller - die telefonnummer hängt nach der letzten aktion griffbereit an meiner pinnwand und ich wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass ich mich bei beschwerden durchaus direkt melden solle.

das kanns doch nicht sein, oder? dass man sich immer erst beschweren muss, damit was läuft? schliesslich habe ich schon bezahlt: mit dem postentgelt, nämlich! in zukunft werde ich also noch mehr verstärkt auf andere unternehmen ausweichen - wahrscheinlich bin ich eh die letzte, die immernoch treudoof mit der deutschen post versendet

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Och menno, das tut mir leid... das nächste mal werde ich den geflügelten götterboten bemühen :-(

wir hatten auch ganz lange probleme mit unserem dhl-zusteller, der immer keine lust hatte, zu uns hochzustapfen. seit einem persönlichen gespräch gibt er sich nun aber allergrößte mühe, und grüßt uns auch immer ganz freundlich, wenn er uns auf der straße trifft.

ich hoffe, die bücher haben keinen schaden genommen.

halt die öhrchen steif und lass es dir gutgehen!

lg, silke

Ester hat gesagt…

Hallo Cecie,

och, das ist blöd :-(
Ich kenne nur das Phänomen, daß der letzte Zusteller hier (oder die Urlaubsvertretung?) mein Buch aus UK unbedingt in den Briefkasten quetschen musste (sehr ärgerlich.....
Der momentane Briefträger kommt für nicht passende Sendungen entweder extra die 5 Stockwerke hoch oder gibt sie im Haus irgenwo ab. Und der Paketmensch grüßt auch immer freundlich und kommt hoch - das allerdings könnte daran liegen, daß ich letzhin nur ins Handtuch gewickelt die Tür aufgemacht hatte *g*

Sonnengrüße, Ester

Cecie hat gesagt…

wir wohnen im 2. OG, das kann man durchaus erlaufen. dazu kommt - und das wissen die - dass ich ihnen IMMERIMMERIMMER entgegensteige und sogar verständnis dafür hätte, wenn sie einfach unten warten. deswegen nervt es mich umso mehr!

silke, das paperback ist ein bisschen angeknautscht und hat ein paar eselsohren. letztes jahr haben sie es geschafft, einen neu gekauften kalender zu knicken; was sie so mit rückgesandten bewerbungsunterlagen machen, muss ich nicht sagen. natürlich kommt dafür niemand auf, ich kann die sachen lt. post ja versichert versenden lassen *vogelzeig*. und ich dachte, die zeiten der behördenpost wären vorbei...

prjanik hat gesagt…

Wissen Sie eigentlich, dass die DPost keine runden Päckchen verschickt? Ich dachte, ich spinne. Da wurde mir geraten das runde in das eckige zu packen, dann würde es gehen. Für die Konkurrenz war das runde Päckchen dann allerdings kein Problem.

vg, die prjanik

Nala verstrickt hat gesagt…

Huhu,

das geht noch besser :)
Über eins meiner Päckchen sind die Gelben mal drüber gefahren. Auf Nachfrage hieß es erst, nein, das ist nicht drübergefahren, wir transportieren ja auch Reifen. Die sollten dann dran gekommen sein. Als ich gefragt hab warum das Päckchen platt sei wurde pampig geantwortet, das das ja auch nur als Maxi-Brief geschickt worden wäre. (Was haben wir gelernt? Die fahren erstmal über alle Maxi-Briefe :D)

Ärger Dich nicht! Lohnt sich nicht.

Wobei Du gerade wahrscheinlich eh anderes denkst :)

Liebe Grüße
Nala

Koernchen hat gesagt…

Hallo Cecie,
Versuch doch mal ein Gespräch mit dem Zusteller zu führen. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das hilft meisst am besten.
Wir bekommen durch unseren Ältesten fast täglich Post. Für die Pakete haben wir inzwischen sogar Lagerung, da wird nur kurz geklingelt und die Pakete abgelegt. Auch von den Anderen Anbietern DPD, GLS, Götterbote kenne ich inzwischen die Zusteller persönlich, lach.
Der Briefzusteller ist auch sehr nett und händigt mir sogar die Post direkt aus, wenn ich gerade ihn in unserer Strasse per PKW antreffe.
Meiner Meinung nach, ist eine nette persönliche Ansprache der beste Weg zur Einigung.
LG Ute