Montag, Oktober 13, 2008

um mich ein bisschen zu quälen

...schau ich mir im netz von zeit zu zeit wohnungen an.

nee, das thema umzug hat sich erstmal erledigt. und versteht mich nicht falsch, ich mag unsere wohnung und die nachbarn und den süssen balkon. aber ab und zu, da träume ich von grösseren räumen und einem kleinen garten direkt vorm wohnzimmer (grad eine gefunden mit direktem zugang zur müggelspree. hach!)

wer nicht träumt hat schon verloren, oder? also träume ich weiter...

Kommentare:

Bini. hat gesagt…

nur manchmal sollte man sich auch einen traum erfüllen :) ... weiterhin schöne träume und seien sie nicht so sadistisch zu sich selbst :)

kaleema hat gesagt…

Wir hatten so eine: hohe Decken, Pitchpinedielen, ein riesiges Zimmer, ein mittleres udn ein kleines, eine akzeptable Küche und ein kleines Bad ohne Wanne. Der Garten hat alles aufgewogen - ein typischer Garten für diese Art von Häusern aus der Vorkriegszeit: alte Apfelbäume und Rhododendren - ach, herrlich. Und dazu noch in einem der schönsten Stadtteile der schönsten Stadt der Welt. Ich habe diese Wohnung echt geliebt...

Cecie hat gesagt…

bini *lach* du bist süss, danke!

die nächste wohnung wird definitiv so sein, aber jetzt ist es grad einfach noch nicht die richtige zeit dafür. so n wohnungstraum will ja auch finanziert werden, jeden monat aufs neue...

kaleema, du machst mich neugierig! welche ist denn die schönste stadt der welt? ich bin doch noch nich so viel übern tellerrand hinausgekommen...