Mittwoch, Oktober 15, 2008

erstaunlicherweise

...gehts mir heut schon viel besser. das ätzendste im moment ist nicht der schnupfen, sondern die wahnsinnigen halsschmerzen, die mich vor allem nachts gefühlt bei jedem schlucken vor schmerz aufwachen lassen.
dazu kamen gestern meine klassischen extremen kopfschmerzen. echt, ich hätte mitm kopf gegen die wand rennen können; am katzenfüttern - meine einzige aktion gestern - bin ich fast gescheitert.

heute is mir besser, der kopf hält sich in grenzen. ich sollte mal dran denken, auch bei krankheit das gewohnte koffein zuzuführen. zum glück hat der liebste gestern noch ne cola mitgebracht.
dank Jamie konnte ich mich heute sogar schon zum staubsaugen motivieren - was ein heruntergeschmissenes und in 1000 teile zersprungenes glas doch so alles für sich hat *ironisier*.

bitte ein bisschen daumen drücken, dass das schon das schlimmste wahr. ich geh jzz den kühlschrank plündern - gutes zeichen!

PS: wir haben natürlich am gleichen abend noch ein zweites glas geschafft - premiere. ein niegelnagelneues unbenutztes riesenduftlicht vom möbelschweden *grmpf*. auch wenn ich diesmal wirklich selber schuld war...

Kommentare:

Ester hat gesagt…

Wie war das nochmal mit dem Glück, welches die Scherben bringen sollen?
Mir bringen die immer nur Arbeit.....
Ich hatte heute auch schon ein zerdeppertes Glas....

Sonnige Grüße udn dem Kopf gute Besserung, Ester

Kirsten hat gesagt…

Hallo Cecie,

Zu den Kopfschmerzen: Ich gehöre leider auch zu der Sorte Mensch, die in schöner Regelmäßigkeit von fiesen Migräneattacken befallen wird. Bislang habe ich dann immer mit der "Kalter-Lappen-auf-die-Stirn" Methodik versucht etwas die Genesung zu unterstützen. Eine liebe Freundin gab mir dann mal den Rat es statt der Kälte mal mit Wärme zu probieren. Wenn ich jetzt Migräne habe, dann kommt das Kirschkernkissen in die Mikrowelle und danach in meinen Nacken. Und es wirkt tatsächlich. Die Wärme hilft mir wunderbar zu entspannen und die Kirschkerne geben mir das Gefühl einer sehr sanften Nackenmassage. Tabletten brauche ich zwar trotzdem noch, aber die Beschwerden lassen einfach schneller nach.
Vielleicht hilft es Dir ja auch! (solltest Du den Tip schon erfolglos getestet haben, dann vergiss einfach was ich gesagt habe *G*)

LG und gute Besserung,
Kirsten (eine stille Dauerleserin Deines Blogs)

Cecie hat gesagt…

liebe kirsten,

vielen dank für deinen tip! kälte mache ich auch, das betäubt dann manchmal ein wenig, aber an wärme hab ich noch nicht gedacht. auf schmerzmittel sprech ich extrem schlecht und dann nur ganz manchmal auf sehr hohe dosierungen an, meistens muss ich es einfach irgendwie aushalten.
kirschkerne hab ich sogar hier, muss ich nur ein bisschen stoff drumrumnähen und kann das sofort ausprobieren. dankeschön, das wird unbedingt probiert - incl. erfahrungsbericht, natürlich!

viele grüsse zurück & danke fürs outen ;o)