Mittwoch, August 06, 2008

best things in life are free, vol. 25

sich selbst einen kräftigen ruck geben und etwas angehen, vor dem man panik hat und das man dementsprechend (viel zu) lange vor sich herschiebt. sich erinnern, wieviele schlechte und/oder suboptimale erfahrungen man in letzter zeit mit ärzten, behörden etc. gemacht hat. und dann zu dem arzt gehen, vor dem man am meisten panik und horror hat und (einmal mehr) feststellen, dass genau dieser vertreter ein glücksgriff ist: einfühlsam aber bestimmt und vor allem vertrauenswürdig.

die zahnärztin war meine allererste bauchentscheidung ever, als ich mich - ungefähr zu abi-zeiten - gegen den rabiaten und unsensiblen familienzahnarzt wandte und mir nen eigenen suchte. die familie zog nach *gg*. meiner zahnärztin bin ich treu, obwohl auch sie inzwischen ein stück weiter weg gezogen ist.
übernächste woche habe ich einen beratungstermin beim kieferchirurgen für eine wurzelspitzenresektion am permanentmeckerer. keine grosse sache, da derzeit keine schmerzen an der entzündung sind - aus der erfahrung von 3 entfernten weisheitszähnen und einem aufgeschnittenen kiefer damals weiss ich: da werd ich so zugedröhnt, dass ich keine angst mehr haben kann. eine fehlende blombe wurde heute sofort ohne betäubung ersetzt, das provisorium wird erledigt, wenn ich die kleine zahn-op gut hinter mich gebracht hab (soll lieber der kieferchirurg mit all seinen möglichkeiten austesten, ob ich - was sehr unwahrscheinlich ist - allergisch auf das lidocain reagieren könnte). mit ein bisschen glück bessern sich ohne die entzündung im kiefer auch meine kopfschmerzen ein stück.


Kommentare:

Juli hat gesagt…

Ich bin stolz auf Dich ;o)

Was Du vor Dir hast, liest sich für mich wie eine Horrorgeschichte. Wie ich diesen Zahnarztstuhl hasse.

Du hörst Dich so zuversichtlich an - alles wird gut. Und welch herrliche Aussichten, vielleicht bald ein Leben mit weniger Kopfschmerzen zu haben.

Liebe Grüße, Juli

Buecher-undWollkistchen hat gesagt…

Hab Dich in Gedanken gestern begleitet und bin froh, dass Du diesen ersten Schritt jetzt getan hast. Und es ist wirklich besser, Du lässt das jetzt machen, als dass es gemacht wird, wenn der Zahn erst wieder meckert.
Hab doch gewusst, dass Du das schaffst.
Drück Dich
Kristin

Cecie hat gesagt…

kristin, du warst das? ich hab mich schon gewundert warum ich mich viel stärker als sonst fühlte...

nach dem 1. besuch habe ich meist auch weniger angst. und die zahnärztin hat mir versichert, dass wir mit krone und allem pipapo in 3 monaten locker durch sind. wenn ich diese baustelle erstma ausm kopf hab, wird mir das ein ganzes stück energie zurückgeben. nur doof, dass diese baustellen immer wieder kommen, aber ich gebe die hoffnung auf lernfähigkeit noch nicht auf...

Gaby hat gesagt…

Hi, SIlke,

ich hab das türkise Knäuel bei Karstadt/Tempelhof gekauft. Meine family ist verreist, ich habe Zeit ohne Ende! Wenn Du willst, machen wir sofort einen Kaffetrink-Termin aus! Zum Spinnertreffen komme ich nicht, es ist für mich ne halbe Weltreise!

Also, ich warte auf Deinen Terminvorschlag ;-)

Liebe Grüße,

Gaby

Cecie hat gesagt…

liebe gaby, karstadt tempelhof? *grübel*

ich hab im moment auch viel freie zeit, mailst du mir einfach mal, dass wir telefonnummern austauschen? cecie[ätt]cecie[punkt]de

ich freu mich drauf!

Buecher-undWollkistchen hat gesagt…

Es ist doch ein tolles Gefühl, wenn man so etwas endlich angepackt hat, oder? Das ging mir ähnlich, wie Du weißt. Und je mehr Erfahrungen man mit solchen Dingen macht, desto einfacher wird es dann irgendwie. Du packst das schon.
War heute mit Anna unterwegs, die lässt Dich ganz lieb grüßen und erzählt unentwegt von den Tagen in Berlin.
Liebe Grüße
Kristin