Freitag, Mai 30, 2008

stumpfe bambusnadeln

kann mir jemand sagen, ob ich meine recht stumpfen und unrutschigen clover-bambusnadeln gefahrlos mit etwas distelöl einreiben kann? danke!

Kommentare:

Sibylle hat gesagt…

Also meine wurden durch regelmäßigen Gebrauch schön glatt. Öl würd ich wohl eher nicht nehmen. Kann aber sein, daß ich da falsch liege.
LG
Sibylle

giftzwerg hat gesagt…

Hm, warum nicht?

Anonym hat gesagt…

Ich reibe meine Bambusnadeln gelegentlich mit Lippenpomade ein....
hat ihnen bis jetzt noch nicht geschadet :-)

claudia hat gesagt…

ich hab meine holznadeln auch schon eingefettet und hatte das gefühl, das tut ihnen gut.
das kann man sicher mit bambus auch machen. ich seh auch nicht, wieso nicht.

schönen sonntag wünscht
claudi

Anonym hat gesagt…

Huch, wo ist denn mein Kommentar abgeblieben? Grüßle, Susel

Steffi hat gesagt…

Frag im Musikalienladen mal nach einem kleinen Fläschen (10 ml) Mandelöl, mit dem auch gute Blockflöten geölt werden. Das Mandelöl 'härtet aus' (man buttert also nicht ständig seine Sockenwolle) und ist auch was fürs feine Näschen.
Leinöl als Alternative dazu riecht schon kräftiger.
Das Problem bei Lebensmittelölen wie Oliven- oder Distelöl ist, dass die Nadeln mit der Zeit ranzig riechen können... :-(

Liebe Grüße,
Steffi