Donnerstag, Juli 31, 2008

gedankensplitter

an tagen mit migräne kann ich manchmal besser denken. über dinge, die mal gedacht werden müssen. wohl, weil das normale sein abgestellt ist und die migräne alles beherrscht. ist irgendwie wie mit tierkommunikation, die ein bisschen müde besser funktioniert weil der kopf ausgeschaltet ist und dinge aus dem unterbewusstsein besser durchkommen.

hört sich paradox an, aber mir ist heute mal wieder klar, wie gut es mir eigentlich geht: ich darf lieben und werde zurückgeliebt und meine/unsere liebe entwickelt sich nach viel kampf und arbeit immer mehr in etwas ganz leichtes. das wissen um eine breite sichere basis ist einfach irre. wenn ich anderswo von liebeskrampf und zweifeln lese wird mir klar, was für ein entspanntes leben ich habe. nichtmal mehr streiten kann ich mit dem kerl, ich muss schon mittendrin über mich und uns lachen. bäks!

kennt ihr so momente, wo ihr euch gefühlskalt fühlt? wo man menschen gefühle entgegenbringen will weil man WEISS, dass sie einem wichtig sind, aber man kanns grade nicht und ist von sich selbst irritiert und schockiert? und eigentlich will man gar nich drüber reden, weil man weiss man spinnt grad total? hallo psychobloggen, das fehlte mir hier grad noch.

die fellnasen sind einfach wunderbar. ich vermisse die anderen katzen, vor allem wenn schon wieder irgendwo eine gehen musste, aber dann stubst mich Jamie oder Yoki platscht sich angekuschelt neben mich, und ich geniesse einfach dass die beiden da sind. nie wieder ohne! ich glaube, besuch findet mich immer komisch weil ich mit den katzen spreche wie mit ihnen...
ich hab seit ein paar wochen so niesattacken, und jedesmal habe ich panik dass es die katzen sind - aber die attacken kommen ganz unvermittelt und wohl draussen, da kann ich im verhältnis mit heuschnupfen noch ganz gut leben, der kommt und geht (bei mir). jep, normal ist anders.

ich hab keine lust auf ärzte im moment. ich müsste da so einiges mal wieder checken lassen, aber ich kann sie einfach nicht mehr sehen. hautärztin zurückmelden, neuen hausarzt-nachfolger "testen", auf meinen dicken hals und die sd wurde ich in der kur von zwei ärzten angesprochen. auf bauchhöhe habe ich seitlich einen knoten, nicht sicht- nur fühlbar, darunter tut es extrem weh. nur eine kleine stelle, aber ich meine da sitzt die gallenblase - bei der magengeschichte auf sylt wurde da gedrückt und untersucht und ich hätte alle töten können. keine gallensteine, ganz sicher... ich mag nich mehr krank sein und wehwehchen haben. kann mal jemand den knopf drücken?

ich denke über die sache mit dem sofa nach. wie doof kann man sein zu überlegen, ein gekauftes und bezahltes sofa von dem man lange träumte einfach abzubestellen und stattdessen auf dem hochbett ein wolllager einzurichten!? *mir selber nen vogel zeig*. der drachen ist nich besser, sagt: "wenn es das is was du willst, dann steh ich dir nich im weg." kerl, sei wenigstens du bei sinnen!

ich will noch soviel bloggen, mit bildern, und sinn, und stattdessen plapper ich vor mich hin und vergraule die letzten leser... aufhören!

Kommentare:

Monika hat gesagt…

nein nein, das sind genau die Statments, die die Welt braucht.

Statments, bei denen ich den Kopf in die Hände stütze und genüsslich vor mich hinlese ...

viel zu kurz .... und dabei ist so warm und ich hätte in der Position lesend verharren können.

liebe warme Grüsse
Monika

Cecie hat gesagt…

liebe monika, was bitte liest du denn da genüsslich!? meinen gedankenmüll, diesen dummen quatsch, der einfach rausmuss aber nix taugt, nur, damit er nich meinen kopf vergiftet!? und glaub mir, du willst nich mehr... wenn ich den kram so lese (und es ist ja nur ein bruchteil) glaube ich eher, ich brauch ein weisses jäckchen und ein paar nette leute mit lustig bunten pillen...

Juli hat gesagt…

Mich wirst Du so schnell nicht mehr los. Leider lese ich bei Dir mehr, als dass ich kommentiere.

Einträge wie heute lassen mich sehr nachdenklich werden..... Niemals könnte ich so offen über mein Gedankenchaos schreiben.

Kein Wort von Dir habe ich als dummen Quatsch empfunden. So en Quatsch!

Liebe Grüße, Juli

Michaela hat gesagt…

Für mich sind es gerade diese Einträge, die einen Blog lesenswert machen und Deinen lese ich besonders gern, weil Du immer die richtigen Worte findest für das, was Dir gerade durch den Kopf geht.
Stricken, häkeln und spinnen können so viele, aber Gedanken in der Form aufschreiben können - das ist selten!

Liebe Grüße und gute Besserung Deiner Migräne,
Michaela

Cecie hat gesagt…

liebe juli, du musst auch nich kommentieren. ich weiss dass du da bist, freu mich darüber und freu mich, wenn ich dann doch mal von dir hören. andersrum isses ja genauso ;o)

die gedankensplitter gabs das erste mal in dieser form. ich will hier eigentlich kein psychoblog, denn ich weiss dass inzwischen recht viele leute hier lesen, auch meine eltern, und es gibt einfach dinge die gehören in meinen kopf und nirgendwo sonst hin. über öffentliches bloggen und potentielle risiken (auch zB hinsichtlich arbeitgeber) is ja schon viel diskutiert worden. trotzdem brauche ich das manchmal und gebe zu, dass ich mich sehr wohl dabei bemühe, relativ banal zu bleiben - auch wenn ich es manchmal ganz anders wollte.

danke, michaela. ich fürchte, solange das wetter so bleibt, bleiben auch die kopfschmerzen...

schönen vor-wochenendstag!