Dienstag, Mai 06, 2008

best things in life are free, vol. 10

ein paar gute karmapunkte gesammelt und dabei die erleichterung im gesicht eines menschen gesehen, der damit eine seiner vielen sorgen weniger hat.

ausserdem einmal mehr realisiert, wie gut es mir (natürlich trotz der jammereien und diversen wehwehchen, und das is auch ok) geht: ich kann laufen, mich bewegen, alleine auf toilette gehen und habe mit mitte/anfang 30 noch einen grossen teil eines hoffentlich glücklichen und zufriedenen lebens vor mir - anders als meine freundin, für die ich heute fahrdienst auf der suche nach dem passenden pflegeheimplatz für die letzte lebenszeit gespielt habe. mit dieser sache habe ich im moment zeitlich und besonders psychisch viel zu tun und bin dabei doch froh, dass ich da sein darf.

Kommentare:

paleica hat gesagt…

ohje das klingt sehr traurig. was ist denn mit deiner freundin?
herzliche grüße, paleica

creezy hat gesagt…

Eben, im Grunde geht es uns eigentlich sehr gut. Viel Kraft wünsche ich Euch, alles Gute Deiner Freundin.