Samstag, Februar 23, 2008

eklig!

leser mit zartem gemüt mögen bitte nicht weiterlesen.

gestern hatte ich so einen tag der 100 wege - soll heissen, ich habe in ausgetüftelter reihenfolge möglichst viele wege hintereinander und möglichst effektiv abgearbeitet. das hat auch ganz gut funktioniert (ich war sogar bei I*KEA - eine rechnung von 5,40 EUR (ohne kexe, natürlich) hatte ich noch nie!), aber einen der grösseren fehler beging ich wohl, als ich danach auf dem weg kurz an einem grossen möbelhaus auf dem sachsendamm anhielt, um doch nochmal wegen eines sofas zu schauen. der grösste fehler allerdings war, dort die damentoilette zu benutzen: von 4 damen, die sich zur selben zeit dort aufhielten schaffte es gerade mal eine ausser mir, sich danach die hände zu waschen. BÄKS! in zeiten, wo noch immer der reizenden herr noro umgeht (nein, ich meine nicht den aus japan mit den wollfäden) finde ich das einfach nur widerlich und unverantwortlich! waren übrigens alles damen von geschätzten 40 jahren aufwärts, hausfrauen, die es eigentlich dreimal wissen sollten... (und wenn ich morgen keinen herpes habe, stelle ich mein weltbild komplett in frage).

am späten nachmittag dann musste ich den kaffee mit meiner freundin umgehend abbrechen, damit ich es überhaupt noch nach hause schaffe. schüttelfrost, wahnsinnige kopfschmerzen und übelkeit liessen mich den abend wimmernd auf dem sofa verbringen; der drachen musste mir sogar eine schüssel hinstellen, weil ich für nix mehr garantieren konnte.
heute morgen um 8 waren die kopfschmerzen besser, aber lange nicht weg. nach einer 1. 400-mg-eudorlin und einer 2. gegen 10h scheine ich aber irgendwie übern tag zu kommen, auch wenn ich das spinnertreffen für mich schwerzen herzens vorsichtshalber gecancelt habe...

mein ekzem am hals war ja bei verlassen der TK am dienstag nur oberflächlich abgeheilt und ist mittlerweile - obwohl ich 2x täglich mit tanno*lact schmiere - in voller schönheit wiedergekommen. ich bin weiter krankgeschrieben und habe mir am freitag den empfohlenen kurantrag geholt, den meine ärztin dringend befürwortet. nach aussage der krankenkasse sollte die bewilligung kein problem sein, aber (mindestens) 3 (!!!) wochen von zuhause weg zu sein schreckt mich jetzt doch.... mal sehn, ich werde weiter berichten wie es vorangeht.
wer von euch erfahrungen mit rehabilitationen, anträgen und infos über spezielle ND-kurkliniken hat und die mit mir teilen würde - ich wäre sehr dankbar.

Kommentare:

creativerabbit hat gesagt…

Hi,

ich kann Dir die Allergie- und Hautklinik Norderney wärmstens empfehlen. Ich weiß allerdings nicht, ob die auch Kuren machen, aber falls nicht, lass Dich einfach dort ins Krankenhaus einweisen.

http://www.hautklinik-norderney.de/

Grüße!

nadelgeklapper hat gesagt…

Hallo Cecie,
ich weiß Du hast schon viel ausprobiert, aber kennst Du diese Serie/ Creme?
http://www.siriderma.de
Viele Grüße
Britta

Cecie hat gesagt…

hallo britta,

die kenn ich noch nicht - danke für den tip!

ich werd ja jetzt erstmal bei physiogel bleiben, weil die als einzige speziell auf meine allergie-haut eingehen und nicht nur duftstofffrei, sondern auch emulgatorfrei arbeiten. in meine - noch zu erstellende - liste über mögliche pflegeprodukte für problemhaut werde ich sie aber unbedingt mitaufnehmen.

vielen dank & viele grüsse!

Maria hat gesagt…

Ich war in Borkum auf Kur in einer Klinik - schlag mich tot wie die hieß... Die war auch für Mütter mit Kindern und DAS war sehr nervig. Auch sonst wars nicht toll dort. Aber auf Borkum gibt es einige Kurkliniken...

Ansonsten war ich noch in Heiligendamm, BEVOR aus den schönen Bäderhäusern Hotels wurden. Das war ganz gut, aber mir ging es damals nicht wirklich schlecht, so dass ich es nicht beurteilen kann. Und he, 1996 - wer weiß, wie es heute dort ist!

Insgesamt sind die drei Wochen meist eher zu wenig - ich wünsche dir, dass sich was gutes findet!

Maria.

Buecher-undWollkistchen hat gesagt…

Ach, Mensch, Cecie, was machst Du denn schon wieder für Sachen? Nehm Dich mal ganz fest in den Arm *drückdich*
Für Deine Kur würde ich Dir auch empfehlen, auf eine der ostfriesischen Inseln zu fahren. Je weniger Belastung, auch bei ablandigem Wind (d.h. der Wind kommt nicht übers Meer, sondern mit den Schadstoffen vom Land), desto besser für Dich. Auch wegen anderer allergieauslösenden Stoffen.
Komm bald wieder auf die Beine, meine Liebe.
Knuddelgrüße
Kristin

Christine hat gesagt…

Hallo Cecie,
ich habe auch von Norderney viel Gutes gehört, meine Arbeitskollegin war da mal zu Kur. Ansonsten drück ich Dir die Daumen, daß es Dir bald wieder besser geht.
LG
Christine